Wiker Bucht, Holtenauer Reede und Friedrichsort: Dreiklang an Kieler Förde und Kanälen.

 

Maritimer Erlebnispfad entlang der Kieler Förde und der beiden Kanäle.

Foto Werner Schumacher

Die Wiker Bucht erstreckt sich von Bellevue (mit dem Hotel Maritim) im Süden bis nach Friedrichsort mit der Festung und dem Leuchtturm an der engsten Stelle der Kieler Förde (Friedrichsorter Enge).

Eine Wander- und Radroute um die Bucht führt zunächst entlang der  Wiker Bucht: Hindenburgufer- Die schöne Promenade .

An der Tirpitzmole beginnt das Maritime Viertel  mit seiner Kulturmeile durch die Wik bis zum Nordostseekanal und dann mit der Personenfähre nach Holtenau. Das Maritime Viertel liegt in der Mitte der Wiker Bucht.

In Holtenau endet die Route an der Wiker Bucht vorläufig noch am Tonnenhof an der Holtenauer Reede. Mit dem Rad gelangt man mit einem Schlenker vom Ufer weg nach Wiker Bucht: Friedrichsort und die Festung. Die Schiffe, die auf den Werften gebaut werden, ragen an die Strasse heran. Am Leuchtturm Friedrichsort  laden Falckenstein und der Sandstrand zum Bade ein. Der Norden der Wiker Bucht ist gut über die Linien der Fördeschiffe erreichbar.

Neue Literatur: Festung Friedrichsort-Buchpräsentation

 

Kieler Hafen, Karte n. Geograph. Anstalt von Wagner & Debes, Leipzig etwa 1900

Die öffentliche Wegeverbindung am Wasser zwischen Holtenau und Friedrichsort an Vossbrook, Jeanettenhöhe und Muschelschlösschen vorbei ist heute noch nicht möglich, da sie durch militärisches Sperrgebiet verläuft. Nach dem angekündigten Abzug der Marineflieger (MFG5) wäre eine Wander- und Radtour vom Tonnenhof in Holtenau bis  Schusterkrug/Stekendammsau in Pries-Friedrichsort wieder machbar (s.o. die alte Karte).

Das Gelände des Marinefliegergeschwaders MfG 5 soll für eine zivile Nutzung erschlossen werden. Zu den aktuellen Plänen der Stadt Kiel:

NEU

MFG 5 Gelände und Stadtentwicklung Kiel (von Bürgermeister Todeskino (06.08.2012)

Für einen nachhaltigen Tourismus, der auch mit den Wohn- und Freizeitbedürfnissen der Kieler/innen in Einklang steht, dürfte ein mischgenutztes Quartier in der Nachnutzung des MFG5 Geländes sinnvoll sein. Dazu gehören Sport- und Freizeitangebote, die Gesundheit und Bewegung fördern, sowie Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft und möglicherweise auch ein Fahrradhotel, ein Fischrestaurant usw.. Konsequenter nachhaltiger Tourismus schafft Arbeitsplätze und Lebensqualität um die Kieler Förde herum. Auch dafür lohnt es sich, gemeinsam aktiv zu werden.

Sehen Sie bitte hier drei Videos vom Abzug des MFG 5 bei youtube:

 

http://www.youtube.com/watch?v=WGCIIj-mdIc

 

http://www.youtube.com/watch?v=tYNRH293d8c

 

http://www.youtube.com/watch?v=4E1l8s-gwfE

 

Von Holtenau bietet sich eine Wander- oder Radtour am Nordostsee Kanal oder den erhaltenen Passagen seines Vorläufers an: Wiker Bucht: Die beiden Kanäle . Der Vorläufer des NOK wurde Schleswig-holsteinischer Kanal oder Eiderkanal genannt. Er wurde zu Zeiten gebaut, als Schleswig und Holstein zur dänischen Krone gehörten.

 Galerie maritim:

Fotos Region Wiker Bucht 

   

 

  

   

 Foto Werner Schumacher

Die engste Stelle der Förde befindet sich am Leuchtturm Friedrichsort (l.). Auf dem Foto ist auch das Ehrenmal von Laboe (r.) am Ausgang der Kieler Förde zu erkennen.